Nachlese FM-Round Table - „Praktische Anwendung der Richtlinie GEFMA FMA 190, Version 2016 – Betreiberverantwortung im FM“

17.01.2018

Herbert Gmainer, MSc

Interessierte Teilnehmer

Am 13. Dezember wurde wieder angeregt diskutiert. Unter der Moderation von Harald Steinberger fand der FM-Round Table der FM-Dienstleister im Festsaal der Landesinnung Bau statt.

Nach einem interessanten Impulsvortrag von Herbert Gmainer zum Thema "Betreiberverantwortung in Hotels" wurde ausgedehnt über die Praktische Anwendung der Richtlinie GEFMA FMA 190, Version 2016 diskutiert.

Herbert Gmainer zeigt unter anderem die verschiedenen vertraglichen Seiten sowie die Rechtsfolgen bei Nichteinhaltung auf. Neben einem interessanten Fallbeispiel werden auch die Möglichkeiten für die Erfüllung der Betreiberpflichten dargestellt.

 

Fazit - Ergebnis der Forschungsfrage / Schlussfolgerung

Im Rahmen seiner Masterthesis kam Herbert Gmainer, MSc zu folgendem Ergebnis (auszugsweise):

  • GEFMA FMA Richtlinie 190 Österreich ist ein wichtiges und sehr informatives Regelwerk für die Betreiberverantwortung
  • Gute Grundlage für die Ausarbeitung der Betreiberpflichten in der Praxis
  • Für die Ausarbeitung sind aber noch sehr viele Recherchen, Unterlagen und Fachwissen notwendig
  • Pflichtenübertragung und Delegation muss klar, eindeutig und widerspruchsfrei erfolgen
  • Kontrollverantwortung aller delegierten Aufgaben liegt immer beim Delegierenden

Unterlagen für Mitglieder kostenfrei!

Präsentation zum Download im Mitgliederbereich der FMA

 

Die neue Richtlinie GEFMA FMA 190 - Betreiberverantwortung im Facility Management

Die neue GEFMA FMA 190 Richtlinie „Betreiberverantwortung im Facility Management“, 2. Auflage Juli 2016, stellt ein umfassendes Regelwerk dar: Die Kapitel 1 bis 3 enthalten Anwendungsbereich, normative Verweise, eine Gesamtauflistung relevanter Gesetze und Verordnungen, sowie Definitionen für rechtliche, technische und managementbezogene Begriffe. In den Kapiteln 4 bis 5 ist eine systematische Darstellung der Grundlagen der Aufgaben und Verantwortung des Betreibens im Facility Management enthalten. Für die in der Praxis tätigen Verantwortlichen stellen die Kapitel 6 bis 9 Darstellungen typischer Anwendungssituationen als Muster für die Planung konkreter Aufgaben dar.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit

Nächster FM-Round Table

Details folgen in Kürze!

Themenvorschläge sind immer herzlich Willkommen!