Sinnvoller Einsatz von Digitalisierung im Entstehungsprozess der Immobilie ...

05.02.2021

Autor: Dipl.-Ing. (FH) Christian Pillwein, Beckhoff

... ein Beitrag von Christian Pillwein

Die Branche steigt in den Ring mit Veränderungen und Trends, die nicht mehr aufzuhalten sind. Diese Neuerungen haben disruptive Auswirkungen auf die größtenteils starren Abläufe und traditionellen Tätigkeiten. Der Spruch "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen", beschreibt auch den Umgang mit Innovation in der Branche am besten.

Neben den bekannten Evolutionen, wie die Entwicklung am Finanzmarkt, der demographischen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Bevölkerungswachstum, dem volkswirtschaftlichen Drang nach Urbanisierung, der Energiewende getrieben von der Rohstoffknappheit und der Digitalisierung, kam letztes Jahr auch eine Veränderung hinzu, mit der keiner gerechnet hatte – COVID.

All diese Veränderungen haben Einfluss auf die Ausstattung moderner Gebäude. Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind die Schlagworte, die unsere Gebäude zukunftsfähig machen sollen. In diesem Zusammenhang hilft die ganzheitliche Betrachtungsweise bezogen auf Synergien von Bauphysik und Technik. Bei richtiger Anwendung kann die Digitalisierung, in diesem Zusammenhang, eine wichtige Rolle übernehmen. Als einer der wichtigsten Ansätze ist, Daten als Potential für einen erfolgreichen Gebäudebetrieb zu erkennen und die aktuelle Planung um die datengetriebenen Planung zu erweitern.

Blog der TGA-Gruppe

Lesen Sie mehr dazu im neuen Blog-Beitrag von Christian Pillwein.